Gründungsjahr: 1969 / 168 Mgl.

Sie sind hier: Zweigvereine  »  Fußball  »  Archiv  »  1996 bis 2007

Meisterschaftssaisonen 1996/97 bis 2006/07

Diese zehn Jahre waren geprägt durch die Sektionsleitung von Walter Anderl. Fünf verschiedene Trainer wechselten sich in diesem Zeitraum ab. Der größte Erfolg war der Aufstieg in die 1. Klasse (2004/05) unter Trainer Dirk Andreas. Leider folgte im darauffolgenden Jahr wieder der Abstieg. Günther Rehberger schaffte in der darauffolgenden Saison (2006/07) den Wiederaufstieg.

Meisterschaft 2006/07

Das Thema hieß: Wiederaufstieg! Der Herbstdurchgang lief gut. Mit sieben Siegen, drei Unentschieden und nur zwei Niederlagen lag die Mannschaft am Ende nur zwei Punkte hinter Herbstmeister Aigen-Schlägl an zweiter Stelle.

Auch die Frühjahrsmeisterschaft lief ähnlich gut (8 Siege, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen). Dies ergab am Ende der Meisterschaft mit 49 Punkten den Vizemeister, was Aufstieg bedeutete. Christoph Neumüller schoss 23 von den 67 erzielten Tore, damit war er Torschützenkönig der 2. Klasse Nordwest.

Die Reservemannschaft belegte Platz 5 (36 Punkte, Torverhältnis: 70:53).

Sektionsleiter:Walter Anderl / Thomas Stritzinger
Trainer:Günter Rehberger

Die besten Torschützen dieser Saison:

MannschaftSpielerTore
KampfmannschaftChristoph Neumüller23
ReserveMichael Seis13

Meisterschaft 2005/06

Wieder in der 1. Klasse. Das Ziel Klassenerhalt konnte leider nicht erreicht werden. Lag man nach 13 Runden (Herbstdurchgang, 3 Siege, 4 Unentschieden) noch vor Altenfelden an viertletzter Stelle, reichte es am Ende nicht ganz zum Verbleib in der 1. Klasse. Nach einem miserablen Spiel in der letzten Runde gegen Stroheim (2:0 Niederlage) musste die Mannschaft wieder den Abstieg in die 2. Klasse antreten.

Die Reservemannschaft belegte in dieser Saison mit 39 Punkten und einem Torverhältnis von 72:76 den 7. Tabellenplatz.

Sektionsleiter:Walter Anderl
Trainer:Dirk Andreas / Günter Rehberger

Die besten Torschützen dieser Saison:

MannschaftSpielerTore
KampfmannschaftAndreas Raab8
ReserveFlorian Richtsfeld11

Meisterschaft 2004/05

Mit der Änderung des Aufstiegsmodus (die ersten zwei Mannschaften in den 2. Klassen steigen auf) sollte der Aufstieg in die erste Klasse endlich wieder klappen. Es begann im Herbst zwar mit einer Niederlage gegen Rohrbach/Berg 1b, aber anschließend lief es recht gut. Acht Siege, ein Unentschieden und nur zwei Niederlagen ergaben 25 Punkte. Das bedutete den 2. Platz in der Herbsttabelle, punktegleich mit Julbach.

Die Frühjahrssaison begann schleppend (Unentschieden gegen Rohrbach/Berg 1b und Julbach, Niederlage gegen St. Stefan), ehe dann schließlich mit fünf Siegen und vier Unentschieden doch der wichtige zweite Platz gerettet werden konnte. Weil beide Spiele gegen Niederwaldkirchen verloren gingen, wurde es am Ende noch knapp (1 Punkt vor Niederwaldkirchen).

Die Reservemannschaft erreichte in dieser Saison mit 22 Punkten und einem Torverhältnis von 47:69 (-22) den 8. Tabellenplatz.

Sektionsleiter:Walter Anderl
Trainer:Dirk Andreas

Die besten Torschützen dieser Saison:

MannschaftSpielerTore
KampfmannschaftChristoph Neumüller
Ernst Rehberger
11
11
ReserveWerner Richtsfeld10

Meisterschaft 2003/04

Der Herbstdurchgang lief recht gut für die Kampfmannschaft. Sieben Siege standen vier Niederlagen gegenüber; ergab also 21 Punkte.

Die Frühjahrsrunden verliefen wieder eher enttäuschend: drei Siege, 3 Unentschieden, fünf Niederlagen. Mit 33 Punkten und einer negativen Tordiffernz ergab das Platz 5.

Sektionsleiter:Walter Anderl
Trainer:Dirk Andreas

Die besten Torschützen dieser Saison:

MannschaftSpielerTore
Kampfmannschaft

 

 
Reserve  

Meisterschaft 2002/03

So schlecht wie in dieser Saison lief es seit 1996/97 nicht mehr. In der Hinrunde konnte die Kampfmannschaft nur drei Siege erringen. Drei Unentschieden und fünf Niederlagen ergab nur 12 Punkte am Ende der Herbstsaison.

Die Rückrunde war mit vier Siegen, drei Unentschieden und vier Niederlagen auch nicht viel besser. Mit nur 27 Punkten belegte die Kampfmannschaft nur Platz 7 am Ende der Meisterschaft.

Dafür spielte aber die Reservemannschaft sehr gut. Sie wurde mit 46 Punkten (15 Siege, 1 Unentschieden, 4 Niederlagen) und einem Torverhältnis von 66:36 Meister vor St. Martin (42 Punkte).

 

Sektionsleiter:Walter Anderl
Trainer:Dirk Andreas

Meisterschaft 2001/02

Auch diese Saison endete mit einem 3. Platz. Im Herbst konnten acht Spiele gewonnen werden, drei gingen verloren; das ergab 24 Punkte. Der höchste Sieg gelang gegen St. Martin (10:1).

Die Rückrunde begann gleich mit einer Niederlage gegen Feldkirchen und endete mit zwei Niederlagen (St. Martin, Rottenegg), dazwischen gab es sechs Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage. Vierzehn Tore musste St. Veit in zwei Spielen gegen St. Peter einstecken (6:0; 8:0).

Sektionsleiter:Walter Anderl
Trainer:Franz Leutgöb

Meisterschaft 2000/01

Auch in dieser Meisterschaftssaison konnte die Kampfmannschaft von St. Peter vorne mitspielen. Sechs Siege, drei Unentschieden, zwei Niederlagen ergaben im Herbstdurchgang 21 Punkte.

Die Frühjahrsrunde begann mit sechs Siegen in den ersten sechs Runden ausgezeichnet. Leider folgten dann vier Niederlagen (gegen den späteren Meister Aschach, gegen Bad Leonfelden gingen beide Spiele verloren, gegen Hellmonsödt). Die Niederlage daheim gegen Niederwaldkirchen (2:7) schmerzte besonders. In der letzten Runde konnte die Mannschaft von St. Peter erst wieder gewinnen (4:1, auswärts gegen St. Martin).

Die Reservemannschaft belegte mit sieben Siegen, fünf Unentschieden und zehn Niederlagen und einem Torverhältnis von 55:58 den Platz 7.

Sektionsleiter:Walter Anderl
Trainer:Franz Leutgöb

Meisterschaft 1999/00

Nach zwei zweiten Plätzen wollte man endlich Meister werden. Die Herbstsaison lief aber nur am Anfang nach Wunsch. Am Ende gab es aber zwei Niederlagen (gegen Herzogsdorf und Eidenberg), sodass mit sechs Siegen einem Unentschieden und vier Niederlagen 19 Punkte herausschauten.

Ein neuer Trainer musste her. Franz Leutgöb übernahm die Mannschaft. Enttäuschend war dann die Heimniederlage gleich in der zweiten Frühjahrsrunde gegen Bad Leonfelden. So brachte auch die Frühjahrsmeisterschaft mit fünf Siegen und zwei Unentschieden nur 17 Punkte und am Ende einen 4. Rang.

Sektionsleiter:Walter Anderl
Trainer:Hermann Strasser / Franz Leutgöb

Meisterschaft 1997/98

Bei diesem Meisterschaftsdurchgang gab es zwei konträre Halbsaisonen. Die Herbstsaison begann mit drei Siegen. Dann lief es plötzlich nicht mehr. Ab der fünften Runde gab es sechs Niederlagen hintereinander. Noch zwei Unentschieden ergaben 11 magere Punkte im Herbst.

In der Frühjahrsmeisterschaft kam der Erfolg zurück. Acht Siege, zwei Unentschieden und nur eine Niederlage (gegen Eidenberg) ergaben schließlich noch den 2. Tabellenrang am Ende der Meisterschaft. In der letzten Runde konnte man sogar gegen den Meister dieser Saison (Niederwaldkirchen) 4:3 gewinnen. Gegen Gramastetten gewann St. Peter in dieser Saison zweimal 5:0.

Auch den Torschützenkönig der 2. Klasse Nord stelle in dieser Saison mit Reinhold Gabriel (24 Tore) die Union St. Peter.

Sektionsleiter:Walter Anderl
Trainer:Hermann Strasser

U-10 Mannschaft 

Meisterschaft 1996/97

Mit Beginn dieser Saison übernahm Walter Anderl die Sektionsleitung. Willi Andexlinger wurde abermals als Trainer verpflichtet. Die Herbstmeisterschaft lief mit vier Siegen recht vielversprechend an. Niederlagen gegen die Lokalrivalen St. Veit und Niederwaldkirchen, gegen den Angstgegner Rottenegg und auch gegen Alkoven, ergaben schließlich nur 17 Punkte im Herbst.

Die Rückrunde verlief ähnlich. Fünf Siege, die in den ersten sechs Runden errungen wurden, standen zwei Unentschieden und vier Niederlagen entgegen. Der höchste Sieg gelang mit 12:0 gegen Wilhering in der zweiten Frühjahrsrunde.

 

Sektionsleiter:Walter Anderl
Trainer:Willi Andexlinger

Nach oben

© Sportunion St. Peter am Wimberg